Herzlich willkommen auf der Homepage des TuS Schuttern e.V.

Diese soll eine Plattform sein, auf der sich der Verein seinen Mitgliedern und Freunden, sowie dem ganzen World Wide Web präsentieren will. Holt euch hier die aktuellen News rund um den TuS sowie alle Infos zu den einzelnen Abteilungen.

Wenn euch diese neuen Seiten gefallen, freuen wir uns auf einen weiteren Besuch, falls nicht, sagt uns was wir ändern können.


 Landesliga wir kommen !!

mehr hier …


 

 

Gesamtangebot des TUS Schuttern

gesamtangebot_tus_scchuttern

Hier das Angebot als PDF zum Ausdrucken


Der TuS Schuttern stellt die ersten beiden Neuzugänge vor

April, April – nein es war kein Aprilscherz, was der Handballserver am 01. April 2017 verkündete.

Mit Christian Lederer und Steffen Gambert kann der TuS Schuttern die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison vorstellen.

Christian Lederer, der bullige, groß gewachsene Kreisläufer kommt vom ETSV Offenburg an die Schutter. Der angehende Polizeibeamte war einer der absoluten Wunschkandidaten von Trainer Axel Schmidt und soll mit seiner körperlichen Präsenz, seiner Ballsicherheit und Abwehrstärke die junge Truppe des TuS Schuttern weiter stabilisieren und besonders auf der Kreisposition für weitere Gefährlichkeit sorgen.

Mit Steffen Gambert kehrt ein Schutterner Eigengewächs zum TuS zurück. Schon als Jugendspieler war der vielseitige Spieler in der Region begehrt und wechselte in jungen Jahren zum HTV Meissenheim. Nach erfolgreichen Landesligajahren zog es ihn nach Hofweier. Auch er stand auf der Wunschliste von Axel Schmidt ganz oben und wird mit seiner Erfahrung und Spielintelligenz den TuS Schuttern weiter nach vorne bringen.

(v.r.n.l.) TuS-Trainer Axel Schmidt, Steffen Gambert, Christian Lederer, TuS-Handballabteilungsleiter Bernhard Eble


TuS Schuttern II sichert sich vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisklasse B

Mit einem überaus deutlichen 45:9 Erfolg gegen eine überforderte, aber sich nie aufgebenden Unterhamersbacher Mannschaft sicherte sich die 2. Mannschaft des TuS Schuttern vorzeitig den Titel in der Kreisklasse B der Bezirks Offenburg/Schwarzwald. Die Mischung aus alten Haudegen (ältester Spieler Rudi Baumert mit 59 Jahren !!) und jungen Wilden musste bislang lediglich eine Niederlage einstecken und konnte im Verlauf der Runde fast 30 Spieler einsetzen. Als SG Schuttern/Friesenheim/Schutterzell tritt sie somit in der kommenden Saison in der Kreisklasse A an.


C-Jugend der JSG Friesenheim/Schuttern/Schutterzell steht im Final Four

Nach der knappen Niederlage am letzten Wochenende gegen den HGW Hofweier wollte sich das Team der JSG C-Jugend gegen den TuS Oppenau rehabilitieren.

Die Anfangsminuten verliefen nicht nach Wunsch der Hausherren und das Spiel verlief auf Augenhöhe. Zeitweise lag man mit einem Tor zurück und mußte sich in der Abwehr etwas einfallen lassen, besonders um Robin Sokcevic besser in den Griff zu bekommen. Bis zur 16. Minute war das Spiel mit 9:9 Toren noch recht ausgeglichen. Trotz Treffern von Deniz Gencer, Benedikt Mußler und Pascal Walter, der am heutigen Tag mit insgesamt 13 Treffern auch bester Werfer war, konnte sich das Team des Trainer-Duos Nienstedt/ Jundt nicht absetzen. Erst als Pascal Walter den Führungstreffer zum 10:9 per 7-Meter erzielte, begann die JSG-Truppe die bisher bewährte Spielweise aufzuziehen und brachte somit die Oppenauer Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten. Dies führte zwangsläufig zu Treffern, die letztlich eine 7-Tore Führung zur Pause einbrachte. Mit 18:11 ging es in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte präsentierten sich die Jungs der JSG als spielstärkere Mannschaft und konnten sich Tor um Tor absetzen. Oppenau wechselte einige Spieler, was aber wenig Besserung brachte. Die JSG versuchte ab der 40. Minute einige neue Spielzüge, was aber nicht immer von Erfolg gekrönt wurde.

Im Tor der JSG sorgte ein exzellent aufgelegter Bastian Hermann dafür, dass es dem Angriff des TuS Oppenau immer schwieriger fiel Tore aus dem Spiel heraus zu erzielen. Zusätzllich scheitertet der TuS Oppenau dreimal vom 7-m-Punkt. Auch die kompakte Abwehr bekam das Spiel ab der 40. Minute immer besser in den Griff und sorgte für ein geringe Trefferquote des TuS Oppenau. Der JSG Defensive gelang es immer wieder die Angriffe zu unterbrechen und in Ballbesitz zu kommen. Das gute Umschaltspiel nach Balleroberung sorgte für weitere sehenswerte JSG-Treffer.

Die Mannschaft der JSG fährt nach diesem 37:22 Erfolg am 29.04.2017 als aktueller Tabellenführer der Staffel 2 zum Final-Four des Bezirks Offenburg-Schwarzwald.

(Wolfgang Mussler)


Am 12.11.2016 haben Kinder des Kindergarten- und des Grundschulturnens den 3. Gaudino Kinderturntag in Ringsheim besucht.

img_4950


 

Klosterlauf Schuttern

logotext

Ergebnisse sind online.

Weitere Infos unter:

www.klosterlauf-schuttern.de


 

Die Mannschaften des TuS Saison 2016/2017

TuS Schuttern I

dsc_0715

hinten v.l.n.r.: Henk de Weijer, Benjamin Metzger, Daniel Tascher, Arne Nienstedt, Maximilian Lischke, Benjamin Priebe, Samet Gündogdu, Sebastian Wendlinger, Axel Schmidt (Trainer)

vorne v.l.n.r.: Nick Dittrich, Nico Eble, Kevin John, Fabian Silberer, Florian Kopf, Daniel Krug

 

TuS Schuttern II

dsc_0710

hinten v.l.n.r.: Jan Mast, Ruheil Butt, Stefan Beck, Benjamin Metzger, Marcel Jundt, Manuel Pagel, Andreas Schneider

vorne v.l.n.r.: Johann Golubov, Fabian Kopf, Paulus Leberl, Jonas Eble, Frank Geppert, Manuel Himmelsbach, Mario Schmidt, Pascal Bing

Hier der aktuelle Spielplan der Mannschaften des TuS und der JSG Friesenheim/Schuttern/Schutterzell

 

Unsere Sportarten

[/vc_row]

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Sponsoren

Wir bedanken uns bei den Sponsoren des TuS

[/vc_row]

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

nach oben